Wenn man für längere Zeit in einem Land wie Afrika ist, merkt man erst mal so richtig, in was für einem Überfluss wir eigentlich in Deutschland leben und das es uns viel zu gut geht. Trotzdem sind die Menschen unzufrieden, gestresst, genervt und kommen kaum zur Ruhe. Hier sieht man das komplette Gegenteil zu unserer Welt.

Kinder die am Straßenrand mit Müll spielen. Kinder die in braunen Pfützen plantschen und dabei lachen und trotz der Situation in der sie Leben – wirken sie glücklich. Das Bild ist in einem Flüchtlingslager entstanden, indem vor allem Familien aus Somalia leben. Ich hatte Tränen in den Augen als sie verstanden haben was ich mit der Kamera mache und sie sich auf dem Display sehen konnten. Ihr lachen war einfach das schönste daran. Wie gerne wäre ich noch geblieben und hätte Zeit mit ihnen verbracht.

Wüste! Weit und breit nichts als Wüste und Steine. Keine Menschenseele ist zu sehen, nicht mal Tiere! Ab und an steht ein Dromedar auf der Straße und schaut uns hinterher. 2h fahren wir durch Nimmersland und plötzlich steht eine Frau am Straßenrand und nickt freundlich. Ich frage mich: „Wo kommt sie her? wo geht sie hin? Hier gibt es nichts ausser diese Straße“. Dann erreichen wir das Flüchtlingslager und ich wusste nicht wo ich zuerst hinschauen sollte. Sie besitzen so gut wie nichts aber sie wirken so glücklich. Als sie unser Auto gesehen haben, sind sie auf die Straße gelaufen, haben „Alemania“ gerufen und gewunken. Die Menschen haben uns angelächelt und ich habe mich so unwohl gefühlt – wir in diesem Auto, wir die reichen Menschen, wir die alles haben, wir die einfach vorbeifahren und immer auf Abstand gehalten sind…

Und während ich die Bilder bearbeite und durch Facebook scrolle, sehe ich Mädels die ihre neue Schminke stolz präsentieren, Bilder von Fashion weeks mit teuren Klamotten usw. und mir denke: Vielleicht sollten wir einfach mal wieder aufwachen und realisieren das unser Leben eben überhaupt nicht perfekt ist.

Written by Jenny Bartsch
Portrait and Documentary Photographer

Leave a Comment