Man hat mir gesagt, ich müsse unbedingt nach Frigiliana. Dort gäbe es die schönste Aussicht auf die Küste und die schönsten Häuser in der Umgebung. Ich setzte mich also in den Bus und fuhr die 7km von Nerja aus in die Berge. Schon von weiten sticht einem die Stadt entgegen.

Der Bus fuhr durch die kleinsten und engsten Gassen bis hin zum Stadtzentrum, wobei ich mich immer frage, wie man so geschickt einen Bus fahren kann. Frigiliana hat ca. 3400 Einwohner und hat schon mehrfach die Auszeichnung „Schönstes Dorf von Andalusien“ bekommen. Das wundert mich kein Stück denn die Häuser und die kleinen Gassen wirken wie aus einem Bilderbuch. Durch Frigiliana fährt eine kleine Bahn, ähnlich wie es sie auch bei uns in Deutschland gibt. Die Fahrt kostet 3 Euro und sollte man auf jeden Fall machen. So hat man die eine Hälfte der Stadt schon komplett gesehen und kann die andere Hälfte schön zu Fuß besichtigen. Die Bahn fährt auch an einer großen Schlucht vorbei. Die Häuser stehen hier direkt am Abhang und ich weiß, dass ich hier niemals ruhig schlafen könnte. In Frigiliana selbst gibt es einige Souvenir Geschäfte und Restaurants. Ein schönes Café liegt direkt im Stadtzentrum und bietet einen schönen Blick auf die Küste.

Written by Jenny Bartsch
Portrait and Documentary Photographer

    1 Kommentar

  1. Lore 20. Oktober 2015 at 18:48 Antworten

    Tolle Fotos, wunderschön dort.

Leave a Comment