JennyBartschPhotography_Makingof_Borkum_2

Für drei Wochen war ich auf der Insel Borkum und genoss die Stille und die endlosen Strände. Obwohl das Wetter nicht wirklich mitspielte, genoss ich auch die Stürme und den Regen wenn ich am Strand spazieren ging.

Ich hörte meine Lieblingssongs und wollte mich eigentlich ganz auf mich konzentrieren und über nichts nachdenken. Doch mein Blick schweifte ständig ab und blieb an Dünen und kleinen Sandbänken hängen. Dabei war ich so dick in Pullis und Jacken eingepackt wie noch nie. Ich dachte mir:„Hier könnte man ja wahnsinnig schöne Bilder machen. Ah, hier auch! Oder hier. Nein, da!!“Ich hatte so viele Bildideen im Kopf und wünschte mir den Sommer herbei. Aber man muss ja das beste aus dem machen, was man hat. Also schrieb ich einen lieben Freund an, ob er nicht ein paar schöne Mädchen kennt, die auf der Insel wohnen. Und er kannte sie. Schnell tauschten wir Nummern aus und zufällig fuhren beide ein paar Tage später auch nach Borkum. Da wir keine Visa vor Ort hatten oder sonstige ausgefallene Sachen, wollte ich das Photoshooting ganz natürlich halten. Keine aufwendigen Stylings oder Frisuren – was bei dem Wetter eh keinen Sinn gemacht hätte…

AM SHOOTINGTAG

Da ich schon zwei Wochen Regenwetter gewohnt war, freute ich mich am Tag des Photoshootings um so mehr, dass die Sonne schien und es nicht ganz so stürmisch war. Wir suchten verschiedene Outfits raus und liefen zum Strand. Ich machte erst Aufnahmen von beiden zusammen und shootete später jede noch einmal einzeln. So hatte ich eine schöne Auswahl für eine Serie von ca. 15 Bildern. Es war irre kalt aber die beiden waren in ihren Kleidern ganz schön tapfer und meinten selbst:„Wir kommen von der Insel – wir sind das gewohnt“! Ich fühlte mich sofort wie das letzte Weichei, verwöhnt von dem immer warmen Wetter im Rheinland:)

Nach ca. 2 Stunden Photoshootig hatte ich alle Bilder im Kasten und setzte mich sofort an mein Macbook. Am Strand und in den Dünen zu shooten ist doch etwas anderes als am Rhein auf einen kleinen Sandabschnitt zu hoffen und im Anschluss Bäume aus dem Bild zu retuschieren. Im Sommer werde ich auf jeden Fall noch einmal dort sein und meine neuen Ideen umsetzen:) Falls also jemand Lust und Zeit hat -> info@jennybartsch.de

EQUIPMENT

Fotografiert habe ich mit meiner Canon 5D Mark II und einer Linse. Meiner Lieblingslinse. Dem 50mm/1:1,2 L USM von Canon. Das wars. Kein Reflektor oder Blitz, ausschließlich Available Light.

Und hier noch ein kleines Video

https://youtube.com/watch?v=DJAmY2Mcjbg%3Frel%3D0

Written by Jenny Bartsch
Portrait and Documentary Photographer

Leave a Comment