Genau eine Woche ist die Vernissage zu meiner Ausstellung „Zwischen zwei Welten“ nun schon her. Ihr könnt euch kaum vorstellen, wie aufgeregt ich war. Am Mittwoch bin ich aus Norwegen zurückgekommen und musste noch den kompletten Vortrag vorbereiten. Die Brüder, Paul und Andreas Remmel, hatten währenddessen schon Flyer, Poster und sogar die Postkartensets fertiggestellt. Einfach großartig die beiden. Am Freitag ging es dann an den Aufbau.

VERNISSAGE

Gegen 17:00 Uhr waren wir endlich fertig und ich konnte mich zu Hause kaum noch auf etwas anderes als die Ausstellung konzentrieren. Eigentlich wollte ich den Vortrag nochmal durchgehen aber ich war einfach zu nervös und dachte mir:“Rede einfach drauf los und erzähle deine Geschichte so, wie du sie auch sonst immer erzählt hast“. Ich glaube, das war auch die richtige Entscheidung. Gegen 19:30 Uhr stand ich mit meiner lieben Freundin Nora und meinem Freund in der R2 Buchhandlung und empfingen schon die ersten Gäste. Um 20:00 Uhr war der Raum schon komplett gefüllt und die Leute schauten gespannt in Richtung Präsentation. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. Ich dachte mir noch:“ Naja, dann werden die meisten sicher gegen 20:00 Uhr oder 20:30 Uhr eintrudelt und irgendwann werde ich dann mit meinem Vortrag beginnen“. Nun ja, kam anders als erwartet.

Nachdem der liebe Paul mich dem Publikum vorgestellt hatte, ging mir ganz schön der Puls und ich versuchte irgendwie diesen Vortrag mit den richtigen Worten zu beginnen. Nach den ersten Minuten fühlte ich mich dann aber zunehmend sicherer und merkte nicht, wie schnell die Zeit verflog. Am Ende erzählte ich 45 Minuten über meine Zeit in Afrika und was wir dort alles erlebt hatten. Ich erzählte die Geschichten zu den Bildern, da mir das besonders wichtig war. Man kann sich natürlich ein Bild anschauen und weitergehen aber wenn man seine Geschichte kennt, sieht man es vielleicht nochmal mit anderen Augen. Wichtig war mir außerdem, zu zeigen, wie andere Menschen leben und wie sie mit ihrem Leben umgehen. Ich hätte gerne noch viel mehr erzählt, besonders über das Thema Entwicklungshilfe. Denn seit ich an meiner Hausarbeit schreibe, und mich auch nach meiner Zeit in Afrika viel mit dem Thema beschäftigt habe, stehe ich heute ein bisschen anders dazu. Aber das hätte einfach den Rahmen gesprengt.

FINISSAGE

Am 19.08.2017 um 18:00 Uhr findet die Finissage statt – zu der ihr natürlich alle herzlich eingeladen seid. Ich werde den Vortrag noch einmal halten und freue mich auf viele weitere Gespräche. Des Weiteren können noch Postkartensets, von deren Erlös ich Sachspenden für die Caritas in Djibouti kaufen werde, erworben werden. Ebenso können die ausgestellten Bilder gekauft werden. Je mehr Geld zusammenkommt, um so mehr können wir die Kinder in der Einrichtung der Caritas glücklich machen.

DANKE IHR LIEBEN MENSCHEN

Als erstes möchte ich mich nochmal bei den Brüdern Paul und Andreas Remmel bedanken, die mir meinen kleinen Traum erfüllt haben. Danke für all eure Mühe und Zeit, die ihr in die Ausstellung investiert habt. Ihr seit einfach großartige Menschen. Danke an meinen Freund, der fast noch aufgeregter war als ich. Danke für all deine Unterstützung!! Danke an meine beste Freundin – es ist schön, dass du schon so viele Jahre immer an meiner Seite bist. Danke natürlich auch an alle meine Freunde, die mir so viele Nachrichten geschrieben haben, zur Vernissage gekommen sind und sich mit mir gefreut haben. Es war einfach schön, dass ihr da wart – das hat mir so viel Kraft gegeben. Danke auch an die lieben Menschen vom Generalzeiger, Rhein-Sieg Anzeiger und von Siegburgaktuell – ihr habt so tolle Artikel geschrieben! Ein besonderer Dank geht an meine liebe Freundin Anke Boelmann, die an diesem Abend all die wunderschönen Bilder gemacht hat und mir damit so viele wertvolle Erinnerungen geschaffen hat. Dieser Dank geht auch an den lieben Houman Pishevar! Er hat an diesem Abend extra ein Video gedreht. DANKE natürlich auch an alle Besucher der Vernissage:)

Bilder:                Anke Boelmann (Facebook // Instagram)
Video:                Houman Pishevar
Location:           R2 Buchhandlung Siegburg 

JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage
JennyBartschPhotography_Vernissage

Written by Jenny Bartsch
Portrait and Documentary Photographer

    2 Kommentare

  1. Janne 12. August 2017 at 20:40 Antworten

    Hey next Superstar ☺️ Der ganze Abend war eine Bereicherung für uns alle. Endlich konntest du deine Geschichte erzählen und damit auch so viele Leute erreichen und diese in seinen Bann ziehen. Du warst klasse!!! ♥️

  2. Jenny Bartsch 13. August 2017 at 9:48 Antworten

    VIELEN DANK BESTE FREUNDIN AUF DER ERDE!!!! <3

Leave a Comment